+43 1 585 05 50
So kommen Sie zu uns

Dr. Zsolt Fischer

Nibelungengasse 1-3
1010 Wien

Telefon 0800 400 172 074
Fax +43 1 585 05 50 - 20

%6F%66%66%69%63%65%40%6D%65%69%6E%7A%61%68%6E%2E%61%74

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 - 20:00

Notdienst (365 Tage im Jahr):
Montag bis Sonntag: 08:00 - 24:00

map

top

Wenn normale Implantatgrößen nicht passen – ultrakurze Implantate in Wien

Bei bestimmten Voraussetzungen passen keine Normgrößen-Implantate.

Diese sind

  • extremer Knochenverlust durch Zahnextraktion und Nichtversorgung
  • anatomische Limits, wie eine Begrenzung durch den Unterkiefernerv oder die Kieferhöhle
  • ältere Patienten mit eingeschränkt möglicher Knochenverpflanzung

Ein ultrakurzes Implantat hat einen großen Durchmesser und stellt eine hervorragende Alternative in der minimalinvasiven Implantologie dar. Die Lastverteilung wird verbessert und selbst bei sehr schwierigen anatomischen Verhältnissen werden beste biochemische Ergebnisse erzielt.

 

Eine Studie zu ultrakurzen Implantaten:

In einer retrospektiven Dreijahresstudie (Aldecoa et al.) erhielten 246 Patienten 411 kurze und ultrakurze Implantate. Die Erfolgsquote: 99,3 %! Sehr gute Erfolge weisen auch Zahnärzte bei insgesamt 739 Patienten mit 1577 Fixturen mit extrem kurzen (8,5 - 5,5 mm) und breiten (4 - 6 mm) Implantaten auf. Bestenfalls werden die kurzen Implantate nicht einzeln, sondern miteinander durch den Zahnersatz verblockt eingesetzt, um so eine optimale Stabilität zu erreichen.

Einheilen sollten ultrakurze Implantate zumindest drei Monate. Es können aufwendige Unterkiefer-Augmentationen oder Oberkiefer-Sinuslift-Eingriffe, insbesondere bei älteren Patienten, vermieden werden. Die Kosten für die ultrakurzen Implantate sind in der Regel ident mit Standardimplantaten.

Sie haben Fragen? Dann freuen wir uns darauf, Ihnen alles zu den ultrakurzen Implantaten im Detail zu erklären!

Ultrakurze Implantate – für alle Fälle